Sonntag, 27. Oktober 2013

MAEDELSFLOHMARKT BONN

Hallo Ihr Lieben,

Statt faul zuhause Sonntags rumzusitzen, bin ich heute zum Maedelsflohmarkt in Bonn gefahren. Der Grund dafuer ist, dass ich ungern den ganzen Tag alleine zuhause rumsitze, ich brauch doch eigentlich ganz viel Gesellschaft... da alle meine KommilitonInnen dieses Wochenende beschaeftigt waren, musste ich mich also selbst beschaeftigen (Schaemt euch!). Ich habe dann den Tag genutzt und ein paar Bilder geschossen :)

 Links ist das Rathaus Beuel, hier war ich mich ummelden vor 3 Wochen :) (Ich bin schon 3 Wochen hier!)




Der Maedelsflohmarkt ist ein Konzeptflohmarkt, auf dem nur Maedels ihre Sachen verkaufen duerfen (Maenner duerfen aber natuerlich gerne kaufen^^) und auf dem es dann eben auch groeßtenteils Klamotten, Schmuck und Schuhe gibt. Diesen Flohmarkt gibt es monatlich in allen großen Staedten Deutschlands, unter anderem Berlin, Hamburg, Muenchen und Koeln. Ich war wirklich erstaunt, dass er auch in Bonn stattfindet, wo Bonn doch noch ne ganze Ecke kleiner ist als Koeln, ich war eigentlich darauf vorbereitet gewesen, nach Koeln zu fahren. Aber umso besser! So habe ich also meine Tasche gepackt und bin um 15 Uhr (ja, Langschlaeferfreundlich!) zum Flohmarkt in der Naehe vom Konrad-Adenauer-Platz gefahren, der ziemlich genau in der Mitte zwischen meinem Zuhause hier und der Uni liegt.

Um kurz nach 3 Uhr kam ich an und war erstaunt ueber die Schlange, die sich bereits gebildet hatte! Ich hab ehrlich gesagt erwartet, dass ich die Einzige in Bonn bin, die da hinfaehrt.. aber scheinbar ist das hier ne ziemlich beliebte Veranstaltung. Der Eingang befand sich gaaaaaanz links auf diesem Bild.


Bin gleich in den zweiten Stock gerannt, da unten alles verstopft war mit Menschen. Oben hatte ich dann leider auch nur fuer ca. 5 Minuten ein klein wenig Bewegungsspielraum...


...denn es war sooooo voll! Ich hab mich gefuehlt wie in Disneyland, ich war konstant zwischen Menschenmassen eingequetscht. So viel Beteiligung habe ich wirklich nicht erwartet, haette ich das gewusst dann waere ich erst abends hingefahren, wo sich sicherlich die Massen etwas gelegt haben wird, denke ich. Ich habe einiges gefunden, aber das meiste war noch zu teuer und die Leute haben teilweise ueberhaupt nicht mit sich handeln lassen - die sollten vielleicht lieber nen Laden aufmachen als aufm Flohmarkt zu stehen, dann. Naja. Ich habe auch einige meiner alten Sachen unter den Kleiderbergen wiedergefunden, was ganz witzig war. Manche hatten auch sehr seltsame Vorstellungen was ihre Preise anging - eine wollte 6€ fuer eine simple Stofftasche haben, auf die sie selbst etwas geschrieben hat. Nachdem ich ihr erklaert habe, dass die bedruckten bei H&M auch nur 5€ kosten, wollte sie 5€ haben, ich hab ihr dann dezent nen Vogel gezeigt. Da kann ich mir auch im DM fuer 1€ selbst ne Stofftasche holen und was raufschreiben, tse.

Das Einzige, was ich mitgenommen habe, ist ein langer grauer Stoffpullover fuer 4€ :) 

Er passt wie angegossen, obwohl ich ihn nicht anprobiert habe, yay! :) Er ist schoen lang so wie ich meine Pullover am liebsten mag und da ich auch nichts in Grau hier habe (ich habe irgendwie nur schwarze Klamotten mitgenommen.. alle denken bestimmt ich sei ein Emo) habe ich mir den gegoennt, bei dem Preis kann man auch nicht meckern. Ich haette auch gern die eine Jacke gehabt, aber 20€ hatte ich dann eigentlich nicht so wirklich, da ich mich ja am Dienstag nochmal mit dem Bafoegamt streiten muss.

Sonnenuntergang in Bonn-Beuel (Beuel ist der Stadtteil von Bonn, der rechtsrheinisch liegt, also dort, wo ich wohne. Alle meine Freunde wohnen links vom Rhein, natuerlich.... also muss ich immer ueber die Bruecke rueber, jeden Tag.)  Faehrt man auf diesem Bild geradeaus, geht es ueber die Kennedybruecke ueber den Rhein und links waere dann auch schon die Uni :) 

Ich habe das Gefuehl, dass die Sonnenuntergaenge hier viel schoener sind, aber ich glaube, das liegt nur daran, dass man den Sonnenuntergang in Berlin durch die ganzen Gebaeude einfach kaum mitbekommt..

Kommentare:

  1. bin nach eeeewigkeiten mal wieder auf deinen blog gestoßen und tada, was sehe ich? du bist in bonn! ich wohne ja in köln, also direkt ums eck :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maren, ich hab keeeiiine Ahnung wie du diesen Blog gefunden hast (da ich ja frueher nicht bei Blogger war..) (und dass du mich wiedererkennst!) aber schoen von dir zu hoeren! :)

      Löschen
  2. über irgendeinen fashionblog und da las ich bei den links "sam murakami" und musste sofort an dich denken :D

    AntwortenLöschen